TimePunch 5.5 – Release Notes

Die nächste Version von TimePunch wird wie geplant am nächsten Wochenende veröffentlicht. Zuerst für alle Nutzer der TimePunch Cloud und eine Woche später für alle Kunden, die TimePunch OnPremise installiert haben.

TimePunch 5.5 bringt etliche Neuerungen, die die Arbeit mit TimePunch vereinfachen. In den Punkten Benutzerfreundlichkeit und Performance wurden erhebliche Verbesserungen erreicht. Wie genau, das zeigen die aktuellen Release Notes.

Übergreifende Features

FS#1671 – Neue Lizenzen 5.x/6.x verfügbar: Ab der Version 5.5 sind neue Lizenzen für die Version 6.x verfügbar. Eingeführt wurde wiederum eine neue Lizenz für das TimePunch Management. Im Gegensatz zur PRO Lizenz, die alle anderen Lizenzen beinhaltet, funktioniert die TimePunch Management Lizenz nur für das Management Modul. Dafür ist aber ein Upgrade auf die neue Lizenz notwendig.

FS#1694 – Bessere Performance durch Parallelisierung: Die allgemeine Performance beim Laden und Berechnen von Daten in TimePunch konnte durch eine Steigerung der Parallelisierung erheblich verbessert werden. Das merkt man vor allem beim erstmaligen Laden und Öffnen des TimePunch Managements.

Server Features

FS#1696 – Resilienz gegen Hardware-Änderungen: Die Datenbank-Zugriffschlüssel sind jetzt besser gegen Änderungen an der Hardware geschützt. Der AES Schlüssel wird nicht mehr zur Laufzeit der Hardware abgeleitet. Damit können System-Backups einfacher auch auf anderer Server-Hardware wiederhergestellt werden.

FS#1682 – Admin-Module nur noch im Management: Um den TimePunch Application Server übersichtlicher zu gestalten, sind die Admin Module (Cutter und Business Intelligence) jetzt nur noch über das TimePunch Management aufrufbar. Der direkte Aufruf über den TimePunch Hub entfällt zukünftig.

FS#1683 – Neue Verlinkung bei Klick auf „Dokumentation“: Die Dokumentation im TimePunch Application Server wird jetzt neu auf die Seite https://doc.timepunch.de verlinkt. Die bisherigen PDF Dokumente wurden entfernt.

FS#1684 – Neuer Download Bereich im AppServer: Die installierbaren Client Module (Management, Watcher, Studio, Datafox) sind jetzt nur noch über das Download Menü im TimePunch Application Server zu erreichen.

Management Features

FS#1669 – Neue Option zur Lohnauszahlung: Die Lohnzahlung nach den real gearbeiteten Stunden wird durch die Lohnauszahlung der gebuchten Stunden ersetzt. Konkret bedeutet das, dass bei dieser Option nicht nur die real gearbeiteten Stunden ausgezahlt werden, sondern auch ein möglicher Überstundenabbau bei der Lohnzahlung direkt berücksichtigt wird.

FS#1707 – Resturlaub pro Monat und Tag: Der Resturlaub eines Mitarbeitenden kann jetzt nicht nur für das gesamte Jahr ausgewertet werden, sondern steht jetzt auch als eigene Spalte in der Monatlichen und Täglichen Übersicht zur Verfügung. Somit lässt sich der Resturlaub auf den Tag genau auswerten.

FS#1708 – Audit Trail bei Änderungen im Jahresurlaub: Die Änderungsverfolgung zeichnet jetzt auch Änderungen am Jahresurlaub eines Mitarbeitenden auf. Beispielsweise wird eine Änderung protokolliert, wenn der Jahresurlaub von 30 auf 26 Tage reduziert wird.

FS#1718 – Neuer Status „nicht initialisiert“: Hat ein neuer Mitarbeitender noch keine eigene Buchung getätigt, dann ist er im Status „nicht initialisiert“. In diesem Status erscheint er nicht in der Anwesenheitsliste und er wird auch nicht für Auswertungen herangezogen.

FS#1424 – Initialisieren von Mitarbeitenden: Mitarbeitende im Status „nicht initialisiert“ können zentral durch die Verwaltung angelegt werden. Mitarbeitende erhalten bei der Initialisierung ein neues Passwort, eine Lizenz und die Zugangsdaten per Mail zugesendet.

FS#1699 – Mehreren Zeiteinträgen ein neues Projekt/Tätigkeit zuordnen: Durch das markieren von Zeiteinträgen in der Buchungsansicht „Einzelbuchungen“, können die diese jetzt durch das Rechtsklick einem neuen Projekt und einer neuen Tätigkeit zugeordnet werden. Damit muss nicht jeder Zeiteintrag einzeln bearbeitet werden.

FS#1700 – Mehreren Zeiteinträgen einem neuen Kunden zuordnen: Durch das markieren von Zeiteinträgen in der Buchungsansicht „Einzelbuchungen“, können die diese jetzt durch das Rechtsklick einem neuen Kunden werden. Damit muss nicht jeder Zeiteintrag einzeln bearbeitet werden.

FS#1701 – Ansicht und Bearbeiten der „Mitarbeiter zu Projekte“ Zuordnung: Das Management wurde um eine neue Ansicht ergänzt, die pro Mitarbeiter*in alle zugeordneten Projekte anzeigt. Das Verwalten von Projektberechtigungen wird somit stark vereinfacht, da dann auf einem Blick zu sehen ist, auf welche Projekte der Mitarbeitende berechtigt ist.

FS#1702 – Überstunden Rückhaltung festlegen: Es ist jetzt möglich eine minimale Grenze für die Überstundenauszahlung festzulegen. Wird die Grenze unterschritten, können keine zusätzlichen Überstunden für den Mitarbeitenden ausgezahlt werden.

FS#1704 – Projektlaufzeit pro Mitarbeitenden: Die Projektlaufzeit eines Projekts (also der Zeitraum, in welchem das Projekt gebucht werden kann) ist jetzt nicht nur für das Projekt, sondern zusätzlich auch für jeden Mitarbeitenden im Projekt einstellbar.

FS#1705 – Monatsabschluss am gleichen Tag: Der Monatsabschluss ist in der aktuellen Version auch dann möglich, wenn im Zeitraum des Monatsabschlusses manuelle Änderungen vorliegen. In diesem Fall werden die Zeiteinträge beim Monatsabschluss zuvor durch den Cutter geprüft und ggf. korrigiert.

FS#1706 – Einzelbuchungen: Neuer Filter für leere Beschreibungstexte: In den Einzelbuchungen ist es jetzt auch möglich eine Suche auf leere Beschreibungstexte zu setzen. Die Suche für leere Beschreibungstexte kann ebenfalls in einem Filter gespeichert werden.

FS#1710 – Neue Spalten, Projektname und Tätigkeit in den Tagesdaten: In den Tagesdaten ist jetzt nicht nur die Beschreibung eines Zeiteintrags, sondern auch das Projekt und die Tätigkeit darstellbar.

Kalender Features

FS#1698 – Mobile Ansicht des Abwesenheitskalenders: Der Urlaubs -und Abwesenheitsplaner kann jetzt auch über das Smartphone in der mobilen Ansicht aufgerufen werden. Damit können jetzt Urlaubsanträge und Genehmigungen direkt am Smartphone bearbeitet werden.

FS#1703 – Urlaubsfreigabe: Anzeige, wenn das Urlaubskonto ins Minus geht: Bei der Urlaubsfreigabe wird dem Genehmiger eine Warnhinweis ausgegeben, wenn durch die Urlaubsfreigabe das Urlaubskonto des Mitarbeitenden ins Minus rutschen würde. Der Urlaub kann nach Bestätigung der Warnung dennoch freigegeben werden.

Watcher Features

FS#1726 – Verbesserte Anmeldung bei Nutzung eines VPNs: Nach der Anmeldung am PC startet der TimePunch Watcher automatisch mit. Sofern das VPN zu diesem Zeitpunkt noch nicht aufgebaut ist, wartet der Watcher bis zum Aufbau des VPN. In diesem Zeitraum wird alle 10 Sekunden ein Verbindungsaufbau versucht, solange bis die VPN Verbindung hergestellt werden kann.

Datafox Features

FS#1724 – Gruppieren von Zeiterfassungsterminals: Damit ein ausgefallenes Terminal an einem Standort, nicht auch alle Terminals der anderen Standorte blockiert, können die Zeiterfassungsterminals jetzt nach ihrem Standort gruppiert werden. Damit wird sichergestellt, dass ein ausgefallenes Terminal in der Niederlassung A, nicht die Erfassung in Niederlassung B verhindert.

FS#1725 – Info-Mail an Terminal Manager senden: Für jedes Zeiterfassungsterminal kann jetzt auch ein Terminal-Manager festgelegt werden. Dieser erhält beim Ausfall des Terminals eine entsprechende Info-Mail. Damit kann er entsprechend reagieren und das Gerät prüfen.


Folgende Bugs wurden behoben

  • FS#1674 – Die Kurzarbeit am Feiertag wurde in Ausnahmefällen nicht korrekt berrechnet
  • FS#1678 – Eingetragener Überstundenabbau überschreib Home-Office nicht
  • FS#1728 – Das Export-Datum war beim DATEV Export (ohne Nachberechnung) nicht korrekt
  • FS#1459 – Sonderurlaub im Kalender wurde als Frei gekennzeichnet, nicht als Sonderurlaub
  • FS#1463 – Die Sortierung der Anträge im Kalender war fehlerhaft
  • FS#1617 – Vertreter bei Abwesenheitsanträgen setzen funktionierte nicht immer korrekt
  • FS#1620 – Abwesenheitsanträge aus der Vergangenheit konnten nicht gelöscht werden
  • FS#1653 – Sonderurlaub und Urlaub hatten den gleichen Farbcode
  • FS#1571 – Cutter protokollierte die geschnittenen Rundungen nicht
  • FS#1638 – Stammdaten Mitarbeiterimport funktionierte nicht richtig, wenn ein Land gesetzt war
  • FS#1668 – Bericht: Urlaubsrückstellung hatte Fehler beim Resturlaub ausgezahlt/verfallen
  • FS#1670 – Bericht: Der Urlaub im Monatsbericht wurde nicht korrekt in Std. ausgegeben
  • FS#1672 – Einzelbuchungen, manuelle Auswahl des Datums lief in eine Ladeschleife
  • FS#1676 – Button „Neu“ funktionierte nicht, wenn der aktuelle Eintrag nicht bearbeitet werden konnte
  • FS#1680 – Fehler beim Drücken der Mittleren-Maustaste im Management
  • FS#1687 – Tageseinträge & Serieneinträge waren bei Auswahl zu vieler Mitarbeitenden nicht anlegbar
  • FS#1689 – Lohndatenexport konnte ohne Steuerdaten in der Zentrale nicht durchgeführt werden.

Read More

Fehler nach Windows Update KB5035849 / KB5035857

Das aktuelle Windows Update registriert das MSIX Bundle neu und bringt damit den TimePunch Application Server zum Absturz.

Das am 12.03.2024 veröffentliche Windows Update bringt nicht nur Verbesserungen. Im Windows Server ist der Anwendungstyp .msixbundle jetzt Standardmäßig registriert. Vorher war es notwendig, dass TimePunch den Anwendungstyp selbst registriert.

Im Ergebnis ist der Anwendungstyp nach dem Update von Windows dann aber doppelt registriert, was zu dem Absturz des TimePunch Application Servers führt.

Als Abhilfe muss das .msixbundle Mapping in der Web.config (c:\Program Files\TimePunch\TimePunch AppServer\Web\Web.config) von TimePunch manuell entfernt werden.

Nach dem Entfernen der im Bild markierten Zeile und Speichern der Datei, funktioniert TimePunch wieder wie gewohnt.

Read More

TimePunch 5.4 – was kommt, was ist neu

Die nächste Version von TimePunch wird wie geplant am nächsten Wochenende veröffentlicht. Zuerst für alle Nutzer der TimePunch Cloud und eine Woche später für alle Kunden, die TimePunch OnPremise installiert haben.

Das Große Thema im Release 5.4 war und ist Home-Office. Aber nicht nur hier, sondern auch an vielen anderen Stellen gab es kleine und große Änderungen. Was genau, zeigt die folgende Übersicht:

Übergreifende Features

FS#1601 – Lebenszyklus der Tätigkeiten/Aufgaben in TimePunch: Genau wie Projekte, haben Tätigkeiten ab der nächsten Version auch einen Lebenszyklus. D.h. Sie können über den Status In Planung, Aktiv, Abgeschlossen und Gelöscht genau steuern, wie eine Tätigkeit gebucht oder ausgewertet werden kann.

FS#1607 – Neue Berechtigungsrolle „Projektassistenz“: Mitarbeitende in der Rolle Projektassistenz können die Projektbuchungen der Mitarbeiter innerhalb der Projekte anpassen, in denen sie als Assistenz eingetragen sind.

FS#1593 – Neuer Buchungspunkt: Remotearbeit: In TimePunch existiert ein neuer Buchungspunkt Remotearbeit – oder auch Home-Office. Home-Office Tage können im Kalender selbst eingetragen, oder auch beantragt werden. Alle Buchungen, die an Home-Office Tagen durchgeführt werden, sind automatisch als Remotearbeit gekennzeichnet.

FS#1583 – Möglichkeit den Status „Arbeit beendet“ zu setzen: TimePunch unterscheidet jetzt zwischen „Gehen“ und „Arbeit beendet“. Der Status Arbeit beendet kann manuell vom Mitarbeiter gesetzt werden. Das wirkt sich direkt auf die Anwesenheitsliste aus.

FS#1659 – Projektsortierung nach Häufigkeit: Die Projektsortierung beim manuellen buchen kann jetzt zwischen alphabetisch sortiert (wie vorher) und Sortierung nach Nutzungshäufigkeit geändert werden. Häufig gebuchte Projekte werden dann direkt als erste Auswahl angezeigt.

Management Features

FS#1661 – Zählen der Tageseinträge mit Rundung und Genau: In TimePunch kann die Verteilung der Tageseinträge jetzt genau oder mit Rundung erfolgen. D.h. 3 Std Krankheit sind entweder 0,375 Tage oder mit Rundung jetzt 0,5 Tage.

FS#1665 – Möglichkeit zum Anlegen/Auswerten einer Früh -und Spätschichtzulage: Die Zulagen/Zuschläge in TimePunch wurden um die Möglichkeit der Früh -und Spätschichtzulage erweitert. Diese kann ebenfalls direkt nach DATEV, Lexware etc. exportiert werden.

FS#1655 – Neue Darstellung der Tageseinträge: Tageseinträge werden in TimePunch jetzt nicht mehr innerhalb des Tages angezeigt, sondern im Kopf des Kalenders. Damit wurde die Anzeige der Tageseinträge in Outlook entsprechend angepasst.

FS#1662 – Horizontales Scrollen mit STRG + Scrollrad: In TimePunch Management kann das horizontale Scrollen jetzt über STRG + Scrollrad erfolgen. Das vereinfacht die Navigation im Management.

FS#1660 – Anzeige der Tageseinträge: In den Einstellungen des Managements kann jetzt ausgewählt werden, ob die Seitenleiste „Anzeige der Tageseinträge“ beim Bearbeiten eines Eintrags immer automatisch mit geöffnet werden soll, oder nicht.

Anwesenheitsliste Features

FS#1657 – Umschalten zwischen allen Mitarbeitern und nur Mitarbeiter in der Coverage: Die Anzeige der Mitarbeiter in der Anwesenheitsliste kann jetzt von allen Mitarbeitern (so wie es bisher war) auf Mitarbeiter in der Coverage umgestellt werden. Damit werden nur Mitarbeiter angezeigt, für die man selbst berechtigt ist.

FS#1658 – Arbeitsende dynamisch oder manuell ermitteln: Bisher wurde das Arbeitsende immer dynamisch anhand der Sollarbeitszeit ermittelt. Durch die Möglichkeit den Status auf „Arbeit beendet“ zu setzen, kann darauf aber verzichtet werden. Wenn das Arbeitsende manuell ermittelt wird, ist der Mitarbeiter gezwungen die Arbeit selbst als Beendet zu erklären, um den Status in der Anwesenheitsliste zu setzen.

Cutter Features

FS#1605 – Transparenz beim Senden der Cutter Benachrichtigungen: Wird durch den Cutter Nachts eine Pause eingetragen, dann wird beim Senden der Cutter Benachrichtigung per Mail jetzt auch festgehalten, welche Projektbuchung von der Eintragung betroffen ist.

Watcher Features

FS#1603 – Anzeige-Einstellungen im Watcher: Die Anzeige Einstellungen „Eingabemöglichkeiten“ werden jetzt nicht nur bei der Stoppuhr, sondern auch beim Editieren eines Eintrags korrekt berücksichtigt.

FS#1604 – Das Standardprojekt „Pause“ aus der Projektkontierung entfernen: In den Einstellungen der Projektkontierung kann jetzt festgelegt werden, ob bei der Projektkontierung auch eine Pausenbuchung möglich sein soll.

FS#1606 – Anzeige der Ist-Wochenarbeitszeit: Der Watcher zeigt jetzt als zusätzliches Feld, die aktuelle Wochenarbeitszeit des Mitarbeitenden an.

Selbstauskunft Features

FS#1602 – Erweiterung der Tagesansicht in der Selbstauskunft: Das Feld Tätigkeit/Beschreibung wird jetzt in der Tagesansicht der Selbstauskunft bei den einzelnen Zeiteinträgen korrekt angezeigt.

Read More

2. HotFix // TimePunch Watcher v5.3

Der erste Patch, der für den Watcher heute Mittag veröffentlicht wurde, löste das Problem leider noch nicht vollständig.

Aus diesem Grund mussten wir heute Abend einen 2. Hotfix für den TimePunch Watcher freigeben, da es auch auch beim Beenden, bzw. Herunterfahren des PCs zu Timing Problemen kam und das Ende der Zeiterfassung dadurch nicht immer einwandfrei aufgezeichnet wurde.

Das neue Hotfix des TimePunch Watchers hat die Versionsnummer v5.3.223.3

Folgende Schritte sind für die MSIX Version (Windows 10/11) notwendig:

  1. Beenden des TimePunch Watchers, durch Rechtsklick auf das Symbol des Watchers in dem Systemtray von Windows (direkt neben der Uhr). Danach „TimePunch Watcher beenden“ auswählen.
  2. Neu-Installation des TimePunch Watchers durch den Klick auf folgenden Link:
    https://tp.timepunch-hub.com/TimePunch/Clients/Watcher/TpWatcherMSIX.appinstaller
  3. Starten des TimePunch Watchers

Folgende Schritte sind für die MSI Version (Terminal Server oder Windows 8) notwendig:

  1. Beenden des TimePunch Watchers, durch Rechtsklick auf das Symbol des Watchers in dem Systemtray von Windows (direkt neben der Uhr). Danach „TimePunch Watcher beenden“ auswählen.
  2. De-Installation des TimePunch Watchers unter „Programme hinzufügen oder entfernen“
  3. Neu-Installation des TimePunch Watchers durch den Klick auf folgenden Link:
    https://tp.timepunch-hub.com/TimePunch/Clients/Watcher/TpWatcher.msi
  4. Starten des TimePunch Watchers
Read More

HotFix // TimePunch Watcher v5.3

Leider hat sich in das letzte Release am Sonntag ein Fehler beim Watcher eingeschlichen, der mit diesem HotFix behoben wird.

Auswirkung

Die am 19.11. veröffentliche Version des Watchers hatte das Problem, dass der Watcher nach dem Start nicht zuverlässig und automatisch die Zeiterfassung startete und stattdessen die Erfassung des Vortags abgebrochen wurde.

Behebung

Um den Fehler zu beheben, muss der TimePunch Watcher auf die aktuelle Version v5.3.223.1 aktualisiert werden.

Folgende Schritte sind für die MSIX Version (Windows 10/11) notwendig:

  1. Beenden des TimePunch Watchers, durch Rechtsklick auf das Symbol des Watchers in dem Systemtray von Windows (direkt neben der Uhr). Danach „TimePunch Watcher beenden“ auswählen.
  2. Neu-Installation des TimePunch Watchers durch den Klick auf folgenden Link:
    https://tp.timepunch-hub.com/TimePunch/Clients/Watcher/TpWatcherMSIX.appinstaller
  3. Starten des TimePunch Watchers

Folgende Schritte sind für die MSI Version (Terminal Server oder Windows 8) notwendig:

  1. Beenden des TimePunch Watchers, durch Rechtsklick auf das Symbol des Watchers in dem Systemtray von Windows (direkt neben der Uhr). Danach „TimePunch Watcher beenden“ auswählen.
  2. De-Installation des TimePunch Watchers unter „Programme hinzufügen oder entfernen“
  3. Neu-Installation des TimePunch Watchers durch den Klick auf folgenden Link:
    https://tp.timepunch-hub.com/TimePunch/Clients/Watcher/TpWatcher.msi
  4. Starten des TimePunch Watchers

Was jetzt?

Wir möchten uns aufrichtig für das aktuelle Problem im TimePunch Watcher entschuldigen. Gleich nach dem Bekanntwerden des Problems begann die Suche nach der Ursache. Innerhalb eines Tages wurde dieser Hotfix erstellt und veröffentlicht.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Read More

TimePunch v5.3 ist online!

Dieses Wochenende ist es endlich so weit – Zeiterfassung TimePunch v5.3 ist online! Mit dabei einige Änderungen die das Arbeiten erheblich vereinfachen.

Zeiterfassung TimePunch 5.3

Was sind die Highlights der aktuellen Version? Das ist als erstes die Möglichkeit den eigenen Account mit einem Microsoft Azure Konto zu verknüpfen. Damit haben wir ein echtes Single-Sign-On (SSO) geräteübergreifend am Start. Sobald das eigene TimePunch Konto mit dem Microsoft Account verknüpft ist, benötigt man weder im Windows Client, also Management oder Watcher, noch Online im Kalender oder der Selbstauskunft, das gesetzte Passwort. Alles funktioniert ganz einfach automatisch über den verknüpften Microsoft Account. Und es kommt sogar noch besser. Zum Schutz des Kontos wird eine Anmeldung über Benutzername und Passwort verhindert. Einmal verknüpft, schützt der Zugang über Microsoft, den TimePunch Account direkt mit. Damit sagen wir den Passwörtern endgültig Ade.

Was ist das zweite Highlight? Das zweite Hammer-Feature ist die neue Möglichkeit alle Daten über eine Pivot-Tabelle selbständig abzufragen und auszuwerten. So lassen sich schnell und zuverlässig auch Daten auswerten, für die es keine vorgefertigten Berichte gibt – dazu gehören zum Beispiel auch kundenspezifische Eingabefelder. Außerdem lassen sich die Daten beliebig gruppieren, aggregieren, auswerten und anschließend mit allen Rohdaten nach Excel exportieren. Mehr Transparenz geht nicht.

Weitere Features sind:

Folgende Probleme wurden behoben:

  • FS#1215 – Fehler beim neuen Zeiteintrag erstellen nach Datumswechsel in TimePunch Online
  • FS#1556 – Lohndatenexport ohne Stundenlohn, wenn nur Abwesenheiten exportiert wurden
  • FS#1560 – Falsche Anzeige der Pausenzeiten im Bericht Tägliche Arbeitszeit
  • FS#1576 – Änderungen im Mitarbeiterprofil dürfen aktuellen Monat aktuelles Jahr nicht ändern
  • FS#1577 – Projektbericht ist nicht pro Mitarbeiter abrufbar
  • FS#1581 – Import von Tätigkeiten / Mitarbeitenden funktioniert nicht
  • FS#1591 – Anzeige der ausgewählten Spalten übersteht Versionswechsel nicht

Download: https://timepunch.de/download/server530/TpAppServer_5.3.212.0.exe

Die Automatische Update Verteilung startet wie immer eine Woche später als das Release und somit zum Wochenende am 25.11.2023

Read More

TimePunch Patch 5.2.318

Der aktuelle Patch beinhaltet kleinere Fehlerkorrekturen im Server und in der Verwaltung.

So wurden folgende Bugs behoben:

  • Beim Speichern des Mitarbeiterprofils wurde, zwischen Vor -und Nachname, ein Leerzeichen zu viel gesetzt.
  • Das Importieren von Mitarbeiterprofilen aus einer CSV Datei verursachte einen Fehler.
  • Beim Synchronisieren von Projekten mit neuen Tätigkeiten, wurden die neuen Tätigkeiten nicht in TimePunch übernommen.
  • Das Upgrade von alten TimePunch Versionen, kleiner Version 3.9, verursachte einen Fehler.

Download: https://timepunch.de/download/server520/TpAppServer_5.2.318.0.exe

Read More

TimePunch Patch 5.2.227

Der erste Patch für den TimePunch Server 5.2 enthält eine zusätzliche Prüfung auf die Datenkonsistenz und fehlerhaften Datenbanken, bei der Anmeldung von Anwendern in den verschiedenen Modulen.

Sofern eine fehlerhafte Datenbank diagnostiziert wurde, wird die Anmeldung gesperrt, um größere Schäden zu vermeiden. Die Datenbank muss in diesem Fall von einem Spezialisten aus unserem Support-Team repariert werden.

Download: https://timepunch.de/download/server520/TpAppServer_5.2.227.0.exe

Read More

TimePunch v5.2

Es ist immer wieder ein besonderer Tag. Nach dem Planen der neuen Version, den langen Diskussionen und der Umsetzung, ist es jetzt soweit. TimePunch v5.2 ist released!

Server Download: https://timepunch.de/download/server520/TpAppServer_5.2.221.2.exe

TimePunch 5.2 bietet eine Vielzahl neuer Features und Möglichkeiten, die Zeiterfassung noch effektiver und einfacher zu nutzen.

Neue UI-Features:

Neue Inhalte Features:

Beseitigte Fehler:

  • FS#1542 – Urlaubsübertrag verhindert Mitarbeiteranzeige
  • FS#1539 – Absturz im TimePunch Watcher
  • FS#1548 – Der Bericht Urlaubsrückstellung wurde korrigiert
  • FS#730 – Der Filter speichert jetzt auch das Freitextfeld
Read More

TimePunch Patch 5.1.318

Der aktuelle Patch für TimePunch 5.1 löst die folgenden Probleme:

  • FS#1535 – Es wurde eine neue Schnellauswahl zum Selektieren von Projekten/Kunden/Tätigkeiten implementiert.
  • FS#1532 – Das Problem, dass Zeiteinträge nicht mehr nachträglich für beendete Projekte erstellt werden konnten, ist jetzt behoben.

Die Änderungen betreffen nur das Management-Modul. Die Aktualisierung erfolgt über den TimePunch Application-Server.

Read More
Page 1 of 212»